Teppichfransen

Einen Teppich mit oder ohne Fransen zu waschen ist an sich schon ein schwieriger Prozess. Besonders aber, wenn er auch noch Fransen hat. Diese sind durch den täglichen Gebrauch, durch Begehen und die Pflege mit dem Hausstaubsauger,  sehr strapaziert. Die Teppichfransen sind aus Baumwolle, also einer zellulosen Faser, die gedrellt ist und deren Enden offen sind.

Es gibt verschiedene Gründe, warum die Fransen eine spezielle Behandlung nach der Teppichreinigung benötigen:

Grund 1 ist das „cellulosic browning“. So bezeichnet man das Braun werden der Cellulosen Teppich-Baumwoll-Fransen. Diese Farbveränderungen können braune Anschmutzungen oder Verfärbungen sein.

Grund 2 ist eine eventuell mögliche Farbveränderung der Fransen durch das Waschen des Teppichs. Dies geschieht, wenn gelöster Farbstoff des Teppichs von den Fransen aufgenommen wird.

Nun gibt es verschieden Möglichkeiten, die Fransen durch eine Nachreinigung wieder ganz sauber zu bekommen.

Wir spülen die Fransen mit einer leicht sauren Waschlösung und sehr viel klarem Wasser und trocknen sie umgehend. Oder wir behandeln die Fransen mit einer leicht bleichenden Lösung, um speziell die Orient-Fransen wieder schön sauber strahlen zu lassen.

Es ist bei allen diesen Behandlungen darauf zu achten, sehr behutsam umzugehen, so dass die Faser nicht bricht und die Fransen danach nicht spröde oder faserig aussehen.

Eine Schädigung zeigt sich normalerweise im Nachlassen der Reißfestigkeit oder es kommt zu Faserverlust und/oder die Struktur der Fransen wirkt spröde und fasrig.

Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung und vermeiden Sie unbedingt zur Pflege der Teppichfransen die Verwendung von Klopfstaubsaugern. –Ihre Müden Reinigung-

Scroll to Top