Lichtschaden

Farbveränderung durch Sonnenlicht

Eine Farbaufhellungen oder ein Verblassen kommt im Laufe der Zeit bei nahezu allen Heimtextilien wie z.B. textiler Kleidung, Übergardinen, Teppichboden, Teppich, Polsterbezugstoff, Vorhangstoffen oder textiler Wandbespannung, vor. Man spricht von Lichtschäden.

Der Umfang des Lichtschadens kann von unterschiedlichen Dingen abhängen. Platz des Gegenstandes im Raum, wie er dort Licht ausgesetzt ist. Verwendeten Materialien, seinen Farben, der Intensität und Art der Färbung und von der benutzten Färbemethode.

Ein Heimtextil aus Fasern, die bei der Herstellung des Garns (Solution dyed) gefärbt werden, ist gegen Verblassen durch Sonnenlicht weniger empfindlich. Die Farbpigmente sind hier an die Polymere angebunden bevor daraus Garn wird, dadurch werden die Farben versiegelt.

Die meisten Olefine (Polypropylene und Polyethylene), viele Acrylfasern und einige Polyester- und Nylonfasern, die für Teppichboden verwendet werden, sind auf diese Weise gefärbt.

Hellere Färbungen verblassen üblicherweise schneller als kräftigere Färbungen, da sie weniger Farbpigmente enthalten. Die meisten Färbungen bestehen aus zwei und mehr Farbkomponenten. Wenn eine Farbe mehr betroffen ist als die andere, dann erscheint die Verblassung mehr als Farbveränderung als eine Aufhellung der Farbe.

Zum Beispiel, viele grünliche Färbungen bestehen aus gelben und blauen Farbstoffen. Wenn der gelbe Farbstoff betroffen ist und der blaue nicht, so scheint das grüne Textil sich in ein blaues zu verwandeln.

Man kann sich selbst davon beim Besuch eines Museums bei der Besichtigung von alten Stoffen mit Bäumen und Grasmotiven überzeugen. Diese grünen Farben erscheinen jetzt sehr bläulich, da der gelbe Farbstoff verblasst ist.

In anderen Fällen verblassen die Farben einheitlich und die Farben werden heller als die ursprünglichen Farben. Im Extremfall können die Farben völlig verschwinden und als verblichenes Weiß erscheinen.

Die Fasern selbst können sich verschlechtern. Dies ist besonders bei seidenen Textilien ein großes Problem.

Sie können Heimtextilien an sonnigen Plätzen vor Verblassen schützen, in dem Sie die Fenster mit Vorhängen verschließen (die dann selbst ausbleichen), oder durch Ausrüstung des Fensters mit einem Filter, der die UV – Strahlen des Sonnenlichts abhält.

Bereits beim Kauf von Heimtextilien sollte man beachten, dass es zu Farbveränderungen durch Sonnenlicht kommen kann.

QUELLE: ASCR International, überarbeitet von Müden Reinigung, Volker Müden

Scroll to Top