Hang Dry - Trocken Hängen

Was passiert mit meinen Textilien bei Hang Dry

Hang Dry-Artikel werden nach dem Waschen, nicht wie üblich, in einen Trockner gegeben, sondern werden aufgehängt und in einer klimatisierten Umgebung schonend getrocknet. Das Aufhängen von feuchter und teilweise nasser Kleidung ist für uns zwar aufwendig,  aber es ist oft der beste Weg, um zum Einen die Textilien entsprechend zu schützen und zum Anderen die Lebensdauer Ihrer Kleidungsstücke zu verlängern. Es hat gewisse Vorteile, den Trockner nicht zu nutzen, denn die Trocknungstemperatur, verbunden mit der Mechanik des Trockners, kann empfindliche Textilien schädigen. Durch unser Hang Dry-System werden die Fasern von empfindlichen Kleidungsstücken geschont, die Lebensdauer verlängert, ein Einlaufen verhindert, sowie die Pillingbildung bei Wollartikeln vermieden. 

Für welche Artikel ist Hang Dry gedacht

Unseren aufwendigen Hang Dry-Service bieten wir für Feinwäsche Sportbekleidung und Synthetik an, ebenso für hochwertige Jacken, Pullover und Kaschmirware. Es ist für die Kleidungsstücke gedacht, die nicht der Hitze des Trockners ausgesetzt werden sollen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass sich unser Hang Dry von unserem Wasch- und Bügelservice unterscheidet. Hang Dry-Artikel werden nach dem Trocknen nicht gepresst oder gebügelt, sondern nur noch schonend zusammengelegt, so dass eventuell die Ware mit der einen oder anderen Falte zurückgegeben wird, was durch die gefaltete Aufbewahrung geschehen kann.

Diese Artikel immer zum trocknen aufhängen

  • Synthetische Fasern:  Synthetischen Fasern können einzulaufen oder sich dehnen. 
  • Gummibänder:  Gummibänder und alle dehnbare Materialien können durch die Hitze des Trockners abgenutzt werden und verlieren dann die gewünschte Dehnbarkeit.
  • Wolle:  Wolle reagiert sowohl auf Wasser als auch Hitze, denn Wasser lässt die Wollfasern aneinander haften, und Hitze in Verbindung mit Mechanik führt dazu, die Fasern zu verfilzen. Dies ist durch Handwäsche und Hang Dry zu vermeiden. Wolle sollte niemals nass aufgehängt werden, da das Gewicht der nassen Wolle das Textil verformen kann. Hier arbeiten wir mit flach liegenden Trocknungsverfahren.
  • Jeans:  Jeans laufen im Trockner ein, was auch manchmal gewollt ist. Wenn dies nicht gewollt ist und man sich ganz sicher sin möchte, sollte auch hier unser Hand Dry gewählt werden.
  • Handwaschartikel:  Es ist auch für uns ein ein sehr aufwendiger und empfindlicher Prozess, Kleidungsstücke von Hand waschen zu lassen. Dies machen bei uns zwar ganz spezielle Waschmaschinen, aber die Zeit und die Ruhe bleibt die gleiche. Was zu empfindlich für die Waschmaschine ist, ist auch zu empfindlich für den Trockner.

Fazit

Mit unserem Hang Dry-Systen können Sie nichts falsch machen, wenn Sie Ihre Kleidungstücke vor Einlaufen oder übermäßigem Verschleiß schützen möchten.

Scroll to Top